Projekt 1

November 23, 2015

Heute wird ein Grossteil der Babys während Magnetresonanztomographie-Untersuchungen sediert. Eine Ganzkörperfixierung, die spezifisch für die Magnetresonanztomographie an Neugeborenen und Säuglingen ausgelegt wird, kann die Notwendigkeit einer Sedierung der Babys reduzieren. Momentan gibt es keine zufriedenstellende Lösung auf dem Markt, welche den fragilen Körpern von Neugeborenen funktional und ergonomisch Rechnung tragen.

Im Rahmen eines KTI Projektes hat die Firma Pearl Technology AG in Zusammenarbeit mit dem Institut für Produktdesign, Entwicklung und Konstruktion der Fachhochschule Rapperswil eine Produktentwicklung gestartet.

                    

Das Produkt soll auf dem Markt die erste Komplettlösung für eine sanfte und ergonomische (altersgerechte) Fixierungs- und Transportlösung von Neugeborenen im Umfeld der medizinischen Bildgebungsverfahren bieten. Durch eine optimale und babygerechte Fixierung, kann das Neugeborene ohne Sedierung, respektive ohne Narkotisierung untersucht werden. Dank der Fixierung werden Bewegungsartefakte verringert und die Bildqualität verbessert. Somit lassen sich Wiederholungsmessungen vermeiden und die Untersuchungen können beschleunigt werden. Die Behandlungskosten sinken und das Neugeborene kann rascher wieder in seine gewohnte Umgebung zurückkehren.

In insgesamt acht Arbeitspaketen werden unter anderem Anforderungen zu Ergonomie, Druck, Temperatur und Materialspezifikation bearbeitet. Im Rahmen des Produktentwicklungsprozesses werden klinische Untersuchungen an verschiedenen nationalen und internationalen Instituten durchgeführt, die neben Funktion und MR-Kompatibilität auch Anwenderfreundlichkeit analysieren.

Ziel des Projektes ist es, dass die Pearl Technology AG bis Ende 2016 ein marktreifes Neonatologie Produkt auf dem Markt anbieten kann.

Die Pearl Technology AG mit Hauptsitz in Schlieren ZH wurde im Jahre 2008 gegründet. Zusammen mit der ETH Zürich und renommierten Universitätskliniken wurde eine einzigartige, patentierte Technologie entwickelt, die insbesondere das Problem der optimalen Lagerung, Fixierung und Positionierung von Patienten löst. Besonders während bildgebenden Untersuchungen wurde ein besonderes Bedürfnis nach einer schnellen und effizienten Fixierung und Positionierung erkannt. Das Ziel der Pearl Technology AG ist es, zum bevorzugten Partner für kundenspezifische Lagerungs-, Fixierungs- und Positionierungslösungen zu werden.

‚ÄčErfahrungsbericht